Samuel Salzborn






"Sozialwissenschaften zur Einführung"


Samuel Salzborn:
Sozialwissenschaften zur Einführung
Junius: Hamburg 2013, 182 Seiten

Buch bestellen

Der Sammelbegriff Sozialwissenschaften umfasst eine Reihe von Einzeldisziplinen, wie Politikwissenschaft und Soziologie, Psychologie und Erziehungswissenschaft, Ethnologie, Cultural Studies und Geschlechterforschung. Sie sind verbunden durch ihren Gegenstand: das Soziale. Aber was genau ist „das Soziale“?
Der Band diskutiert diese Frage unter erkenntnistheoretischen und methodologischen Gesichtspunkten – was verbinden, was trennt die Sozialwissenschaften? Dabei werden die großen wissenschaftstheoretischen Debatten (Werturteilsstreit, Methodendiskussion, Positivismusstreit) dargestellt, alle wesentlichen Schulen der Sozialwissenschaften (vom Universalismus bis zum Poststrukturalismus, von der Kritischen Theorie bis zur Systemtheorie, vom Konstruktivismus bis zum Kritischen Rationalismus, von den Handlungstheorien bis zum Postkolonialismus) vorgestellt und entlang von Schlüsselbegriffen (Macht/Herrschaft, Staat/Gesellschaft, Interesse/Konflikt, Sozialisation/Geschlecht, Religion/Kultur) die zentralen Kontroversen der Sozialwissenschaften diskutiert.

Pressestimmen

"Der Autor legt .. positiv überraschend auf den Inhalt von Sozialwissenschaften mehr Wert als auf abstrakte Methodologie, Schulbildungen und Methoden, was sich auf die gute Verständlichkeit und Lesbarkeit des Buches auswirkt. Zudem schafft Salzborn es aufzuzeigen, dass zu strikte Trennungen, zum Beispiel zwischen empirischer und normativer Forschung, nicht zur Klarheit beitragen."
Portal für Politikwissenschaft


Inhaltsverzeichnis

Einleitung: Was sind Sozialwissenschaften?

II. Paradigmenwechsel in den Sozialwissenschaften: Historische Entwicklungen
1. Die Entstehung der Sozialwissenschaften
2. Sozialwissenschaften in der Selbstfindung: Politisch? Neutral? Wertfrei? Intervenierend?
3. Kultur, Sprache, Geschlecht: Revisionen scheinbarer Gewissheiten
4. Quantifizieren, qualifizieren, theoretisieren? Die Rückkehr der Methodologie

III. Sozialwissenschaftliche Metatheorien: Die Systematik
5. Normative Ansätze
6. Empirische Ansätze
7. Kritische Ansätze

IV. Sozialwissenschaftliche Grundbegriffe in der Diskussion
8. Macht und Herrschaft
9. Staat und Gesellschaft
10. Interesse und Konflikt
11. Sozialisation und Geschlecht
12. Religion und Kultur

Anhang
Anmerkungen
Literatur
Personenregister