Samuel Salzborn






"Antisemitismus in deutschen Parteien"


Dana Ionescu/Samuel Salzborn (Hg.):
Antisemitismus in deutschen Parteien
Nomos: Baden-Baden 2014, 323 Seiten

Buch bestellen

Gegenwärtige politische und wissenschaftliche Diskussionen um Antisemitismus in politischen Parteien fokussieren vor allem auf die Ränder des politischen Spektrums. Aus der Perspektive der Antisemitismusforschung stellt sich die Frage, inwiefern diese Wahrnehmung mit der Wirklichkeit korrespondiert. Zentrale Fragen sind unter anderem, wie sich der Antisemitismus in den unterschiedlichen politischen Parteien der Bundesrepublik artikuliert, inwiefern Unterschiede zwischen den antisemitischen Äußerungen in den einzelnen Parteien feststellbar sind, wie Parteien reagieren, wenn sich einzelne Mitglieder antisemitisch äußern, und welche Sanktionsmechanismen es gibt.
Der Sammelband liefert Einschätzungen von Antisemitismus- und Parteienforscher(innen) zu dem Thema und trägt der Erkenntnis Rechnung, dass antisemitische Äußerungen quer durch alle politischen Lager zu finden sind.

Pressestimmen

"Mit dem Sammelband schließen Ionescu und Salzborn tatsächlich eine Lücke in der bisherigen Beschäftigung mit dem Antisemitismus. Insbesondere die häufigen Hinweise von Autoren und Herausgebern auf Ambivalenzen verdient in der Tat großes Interesse, denn öffentliche Bekenntnisse müssen nicht immer für verinnerlichte Positionen sprechen. Darauf aufmerksam gemacht zu haben, ist ein bleibendes Verdienst des Sammelbandes."
Humanistischer Pressedienst

"Gibt es einen judenfeindlichen Bodensatz in der Politik? Derlei Äußerungen sind in allen politischen Lagern zu finden, so jedenfalls bilanziert es der jüngst erschienene Band über 'Antisemitismus in den deutschen Parteien'."
Die Welt

"Dieses Buch füllt eine Leerstelle. Eine Untersuchung darüber, welche Rolle Antisemitismus in den in der Bundesrepublik Deutschland agierenden Parteien spielt, gab es bisher nicht. Die Autoren, allesamt ausgewiesene Kenner ihres Themenfeldes, blättern Rolle und Bedeutung des Antisemitismus in allen im Bundestag, dem EU-Parlament und den Landtagen vertretenen Parteien auf."
Der Tagesspiegel

"Ionescus und Salzborns Band ist ... lesenswert: Er beschäftigt sich mit dem gesamten deutschen Parteienspektrum: von CDU/CSU über SPD, Grüne und Linke bis hin zu Kleinparteien wie FDP und Piraten. Sogar dem besonderen Antisemitismus der NPD wird analytisch zu Leibe gerückt."
Jüdische Allgemeine

"Die Autor_innen präsentieren viele Schlaglichter, die auf gegenwärtige oder vergangene antisemitische Handlungen oder Äußerungen hinweisen. Dabei vermeiden sie Pauschalisierungen und meistern den schmalen Grad, zwischen Einzelfällen und allgemeinen Tendenzen innerhalb einer Partei zu differenzieren. In der Schlussbetrachtung halten Ionescu und Salzborn fest, 'dass Parteien den Antisemitismus der anderen Parteien mühelos identifizieren und verurteilen können, den eigenen hingegen seltener oder sogar gar nicht'."
Portal für Politikwissenschaft

Inhaltsverzeichnis

Dana Ionescu & Samuel Salzborn
Einleitung

Julia Kopp & Tobias Neef
Ausprägungen des Antisemitismus in der CDU

Bodo Kahmann
CSU und Antisemitismus

Sebastian Voigt
SPD und Antisemitismus

Saskia Richter
Antisemitismus und Bündnis 90/Die Grünen

Martin Kloke
Antisemitismus in der Linkspartei

Teresa Nentwig & Franz Walter
Die FDP und der latente Antisemitismus der Mitte

Elke Wittich
Antisemitismus und die Piratenpartei

Patrick Gensing
Antisemitismus in der NPD

Dana Ionescu & Samuel Salzborn
Antisemitismus in deutschen Parteien